Betonungszeichen oder Akzent Unicodeblock Hebräisch
Zeichen
֥
Unicode U+05A5
Mercha (Aschkenasisch)
מֵרְכָ֥א
Maarich (Sephardisch)
מַאֲרִ֥יךְ
Maarich (Italienisch)
מַאֲרִ֥יךְ
Maarcha (Jemenitisch)
מַאֲרְכָ֥א

Mercha ֥ (hebräisch מֵרְכָ֥א) auch Merka oder Mereka geschrieben, ist eine Trope in der jüdischen Liturgie und zählt zu den biblischen Satz-, Betonungs- und Kantillationszeichen Teamim, die im Tanach erscheinen. In der aschkenasischen Tradition wird die Trope Mercha genannt. In der sephardischen und italienischen Tradition wird sie „Ma'arich“ (aramäisch: מַאֲרִיךְ)[1] genannt. In der jemenitischen Tradition wird sie Maarcha (aramäisch: מַאֲרְכָ֥א) genannt.[2]

Beschreibung

Mercha
מֵרְכָ֥א ֥ דָּבָ֥ר
Biblische Betonungszeichen
Sof pasuq ֽ ׃   Paseq ׀
Etnachta ֑   Segol ֒
Schalschelet ֓   Zakef katan ֔
Zakef gadol ֕   Tipcha ֖
Rewia ֗   Zinnorit ֘
Paschta ֙   Jetiw ֚
Tewir ֛   Geresch ֜
Geresch muqdam ֝   Gerschajim ֞
Qarne para ֟   Telischa gedola ֠
Pazer ֡   Atnach hafuch ֢
Munach ֣   Mahpach ֤
Mercha ֥   Mercha kefula ֦
Darga ֧   Qadma ֨
Telischa qetanna ֩   Jerach ben jomo ֪
Ole we-Jored ֫ ֥   Illuj ֬
Dechi ֭   Zarqa ֮
Rewia gadol ֗   Rewia mugrasch ֜ ֗
Rewia qaton ֗   Mahpach legarmeh ֤ ׀
Azla legarmeh ֨ ׀ Kadma we-asla ֨ ֜
Maqqef ־ Meteg ֽ

Grammatik

Grammatikalisch ist Mercha eines der insgesamt acht konjunktiven Teamim.[3] Jedes Wort der Bibel hat grundsätzlich ein Zeichen, das entweder disjunktiv (trennend) oder konjunktiv (verbindend) ist. Die konjunktiven Teamim wie das Mercha geben nicht die grammatikalische Struktur eines Satzes vor, sie dienen aber dazu, die Betonung und die Melodie festzulegen.[4]

Ein Mercha kommt zum Einsatz als einzige Konjunktion bei Sof pasuq.[5] Dazu gibt es eine Ausnahme: Wenn die gesamte Sof-Pasuq-Gruppe nur aus zwei Worten besteht, wie beispielsweise bei Ex 2,1 BHS, dann wird statt einem Mercha ein Tipcha verwendet. Hierbei entfaltet Tipcha jedoch keine disjunktive Rolle.[6] Sehr häufig dient es dem Tipcha.[7] Es kommt auch vor als Diener zu Zarqa, Paschta oder Tewir, selten für Munach legarmeh. In sehr seltenen Fällen steht es zusammen mit einem anderen Akzent auf einem Wort und steht dann anstelle eines Meteg.[8]

Exodus 2,1
Gesamter Vers

וַיֵּ֥לֶךְ אִ֖ישׁ מִבֵּ֣ית לֵוִ֑י וַיִּקַּ֖ח אֶת־בַּת־לֵוִֽי׃

„Und es ging ein Mann vom Hause Levi und nahm eine Tochter Levi.“[9]
1. Ebene

וַיִּקַּ֖ח אֶת־בַּת־לֵוִֽי׃
Sof-Pasuq-Gruppe

וַיֵּ֥לֶךְ אִ֖ישׁ מִבֵּ֣ית לֵוִ֑י
Etnachta-Gruppe

2. Ebene

אֶת־בַּת־לֵוִֽי׃
 

וַיִּקַּ֖ח
nur Tipcha

מִבֵּ֣ית לֵוִ֑י
 

וַיֵּ֥לֶךְ אִ֖ישׁ
Mercha und Tipcha

In Deuteronomium 32,1 BHS wird der Vers auf der 1. Ebene in eine Etnachta-Segment und in ein Sof-Pasuq-Segment unterteilt. Auf der 2. Ebene erfolgt die Unterteilung in Mercha und Tipcha.

Deuteronomium 32,1
Gesamter Vers

הַאֲזִ֥ינוּ הַשָּׁמַ֖יִם וַאֲדַבֵּ֑רָה וְתִשְׁמַ֥ע הָאָ֖רֶץ אִמְרֵי־פִֽי׃

„Merkt auf, ihr Himmel, ich will reden, und die Erde höre die Rede meines Mundes.“[10]
1. Ebene

וְתִשְׁמַ֥ע הָאָ֖רֶץ אִמְרֵי־פִֽי׃
Sof pasuq

הַאֲזִ֥ינוּ הַשָּׁמַ֖יִם וַאֲדַבֵּ֑רָה
Etnachta

2. Ebene

אִמְרֵי־פִֽי׃
 

וְתִשְׁמַ֥ע הָאָ֖רֶץ
Mercha und Tipcha

וַאֲדַבֵּ֑רָה
 

הַאֲזִ֥ינוּ הַשָּׁמַ֖יִם
Mercha und Tipcha

Wenn sich zwei Worte in einem Tipcha-Segment befinden, und sich das vorhergehende Wort auf das Wort mit dem Tipcha bezieht, dann wird dieses Wort mit dem Verbinder Mercha betont.[11] Die Melodie für Mercha in Bezug auf Tipcha unterscheidet sich dabei von der Melodie für Mercha in Bezug auf Sof pasuq. Die Melodie einer Konjunktion ist abhängig von dem folgenden Betonungszeichen.[12]

Melodie

\relative c' { \override Staff.TimeSignature #'stencil = ##f \key g \major \autoBeamOff e16. e32 b'8[( a8]) } \addlyrics { Me_- re_- ka _ }

[13]

\relative c' { \override Staff.TimeSignature #'stencil = ##f \key g \major \autoBeamOff d8. d16 a'4 } \addlyrics { Me- re -- ka }

[14]

Mercha kann innerhalb verschiedener Tropengruppen stehen. In der Etnachta-Gruppe, in der Sof-Pasuq-Gruppe sowie in der Tewir-Gruppe. Bei Cohen gibt es hier keinen Unterschied in der Melodie zu Mercha in der Sof-Pasuq-Gruppe vor dem Tipcha.[15] Jacobson sieht dies genauso, er stellt nur einen Unterschied fest, je nachdem, ob Mercha vor Tipcha oder unmittelbar vor Sof pasuq steht.[16]

Vorkommen

Die Tabelle zeigt das häufige Vorkommen von Mercha in den 21 Büchern.[17]

Teil des Tanach Mercha
Tora 9117
Vordere Propheten 6917
Hintere Propheten 7672
Ketuvim 5235
Gesamt 28941

Literatur

Einzelnachweise

  1. לימוד טעמי המקרא נוסח ספרדי ירושלמי Sephardische Tradition auf YouTube.com
  2. נוסח תימן Jemenit. Tradition auf YouTube.com
  3. Jacobson (2002), S. 59.
  4. Jacobson (2002), S. 56.
  5. Jacobson (2002), S. 59.
  6. Jacobson (2002), S. 67–68.
  7. Jacobson (2002), S. 60.
  8. Price, Bd. 1 S. 256–258.
  9. Luther 1912 auf bibel-online.de
  10. Luther 1912 auf bibel-online.de
  11. Sofern nicht anders ausgewiesen, folgt dieser Abschnitt dem Kapitel Two Words in a Tippeha Segment in Jacobson (2005), S. 43.
  12. Jacobson (2005), S. 43.
  13. Cohen, S. 545 [Aschkenasische Melodie zu Mercha vor Sof pasuq].
  14. Cohen, S. 542 [Aschkenasische Melodie für Mercha vor Tipcha in der Etnachta-Gruppe].
  15. Cohen, S. 545.
  16. Jacobson (2002), S. 60, 634.
  17. James D. Price: Concordance of the Hebrew accents in the Hebrew Bible: Concordance …. 1. Band, S. 5.